Erste Kunden erhalten ihren ID.4 von VW aus Zwickau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Europaweit gibt es schon 23.500 Bestellungen für den vollelektrischen ID.4. Schon bald soll das E-Auto auch auf wichtigen anderen Märkten verkauft werden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 14
    3
    erzberger
    26.03.2021

    Alles schön und gut, auch wenn ich eher kein Freund von e-Mobilität bin.
    Die sich fortentwickelnde Technik hat schon was für sich!
    Skeptisch bin ich da ja eher in Bezug auf die regionale Lade-Infrastruktur!
    Bei uns im Ort(Dorf) gibt es bisher "1" mir bekanntes vollelektrisches Auto von Tesla. Es war dem Besitzer vom Energieversorger her, bisher noch nicht möglich ein Schnellladegerät zu betreiben. Normalladung dauert wohl um die 8-12 Stunden.
    Viele Haushalte verfügen hier zum Teil noch nicht mal über einen 3-Phasen(Kraftstrom) Hausanschluss.
    Auf das allabendliche Schauspiel glühender Freileitungen kann man sich echt freuen im Falle des Falles es fährt in naher Zukunft jeder dritte Haushalt "E"???!!!
    Holt schon mal die Kerzen vom Dachboden! ;-)

    Kritische Stimmen diesbezüglich sind mir bisher entgangen???