Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Energiewende belastet Ostdeutschland am stärksten

In Düsseldorf zahlt jeder Stromkunde 4,75 Cent je Kilowattstunde dafür, dass das Stromnetz bereitgestellt und unterhalten wird. Im Osten und Norden der Republik müssen Haushalte dagegen sieben bis zehn ...

erschienen am 18.09.2015

4

Lesen Sie auch

Kommentare
4
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 22.09.2015
    14:13 Uhr

    1304589: Kommnetar/berndischulzi: ....# Das müssen üble Kampagnen sein.# schon schlimm 'ne!
    sie haben dem kapitalsozialsmus in diesem system nicht verstanden, man nennt dies in diesem fall nicht seit 25j subvensionskosten sondern umlageverfahren - zu bezahlen durch den letztverbraucher = so wie sie, ich, du, er, es, ... diesen Windwahn.de mit zu bezahlen hat.
    D rettet die welt wegen 1,7% windstrom und 0,02%? CO2 einsparung ... wir sollen mal bei den 60% prozesswärem anfangen ... aber ist egal ... weil tillig ist das/die land(schaft) auch egal ... noch 100 tage bleiben für 10H

    0 0
     
  • 19.09.2015
    10:11 Uhr

    Tauchsieder: Bei solchen Fragen wenden sie sich vertrauensvoll an ihren Arzt oder Apotheker oder an die "Grünen"! Die haben bestimmt eine Antwort parat. Es gibt ja für jedes Wehwehchen ein Mittelchen. Man sollte doch nicht so kleinkariert denken, man muss das Große und Ganze sehen.

    0 3
     
  • 19.09.2015
    09:06 Uhr

    berndischulzi: Das ist völlig unmöglich. Im Osten ist die gesamte Lebenshaltung bedeutend billiger als im Westen. Das liegt daran, weil im Osten das Lohnniveau so hoch ist, jawohl. Das müssen üble Kampagnen sein.

    1 2
     
  • 18.09.2015
    17:12 Uhr

    PWander: Wenn Windräder bei Einspeisespitzen abgeschaltet werden müssen ist das KEINE ENTLASTUNG der Stromkunden, denn der Betreiber bekommt den nicht erzeugten Strom trotzdem bezahlt!!!

    0 5
     
Bildergalerien
  • 20.11.2017
Lisa Ducret
Bilder des Tages (20.11.2017)

Krokodil-Fänger, Restaurierung, Der große Knall, In luftige Höhe, Massenhochzeit, Durchbruch, Standarte ... ... Galerie anschauen

 
  • 19.11.2017
Soeren Stache
Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Berlin (dpa) - Mit einem Bekenntnis zur Verantwortung für das Land haben die Jamaika-Unterhändler in der Schlussrunde um eine gemeinsame Linie für ein Bündnis gerungen. Die Verhandlungen sollten eigentlich am Sonntagabend bis 18.00 Uhr abgeschlossen sein, gingen aber in die Verlängerung. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.11.2017
Francisco Seco
Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Brüssel (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Belgien hat die Auslieferung des entmachteten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont und vier seiner Ex-Minister an Spanien gefordert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 16.11.2017
Marius Becker
Neue Kunstmesse Art Düsseldorf feiert Premiere

Düsseldorf (dpa) - Die Premiere wurde mit Spannung und vor allem aus Köln argwöhnisch beobachtet: Die neue Kunstmesse Art Düsseldorf will den Kunstmarkt im Westen aufmischen. Kaum haben sich die Tore zu den ehemaligem Fabrikhallen im Areal Böhler am Donnerstag geöffnet, strömen bereits Sammler und Kunstinteressierter durch die Gänge. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm