Hallen-WM in Berlin: Deutsche Männer im Halbfinale, Frauen geben erste Punkte ab

Die deutschen Hockey-Männer sind bei der Hallen-WM in Berlin ungefährdet ins Halbfinale eingezogen und brauchen noch zwei Siege zum Titel. Das Team von Bundestrainer Stefan Kermas gewann am Freitagabend in der Runde der letzten Acht 3:0 (2:0) gegen die Schweiz und trifft am Samstag (16.30 Uhr/Sport1) auf den Iran.

"Mein Fazit: Taktisch sehr diszipliniert und defensiv gut. In der Offensive haben wir teilweise die Kreativität vermissen lassen", sagte Kermas. Am Freitagmittag hatten die Deutschen mit einem 10:2 (3:1) gegen Trinidad und Tobago und dem fünften Sieg im fünften Spiel die Gruppenphase beendet.

"Wir sind richtig heiß drauf, ein richtig geiles Halbfinale zu spielen", sagte der Kapitän und Olympiasieger Martin Häner bei Sport1 und ergänzte mit Blick auf den Gegner: "Das ist kein Selbstläufer."

Die deutschen Frauen kämpfen am Samstag (13.00 Uhr/Sport1) gegen Polen um den Einzug ins Halbfinale. Die DHB-Damen waren ebenfalls als ungeschlagener Gruppensieger in die Runde der letzten Acht eingezogen, hatten allerdings am Freitag eine perfekte Bilanz verspielt. Gegen Australien vergab das Team in der Schlussphase noch eine Zwei-Tore-Führung durch Viktoria Huse (16.) und Anne Schröder (30.) und spielte 2:2 (1:0).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...