Porsche fährt nach sechs Wochen die Produktion wieder hoch

Stuttgart/Leipzig (dpa) - Nach sechs Wochen Stillstand fährt der Sportwagenbauer Porsche die Produktion am kommenden Montag wieder hoch. Die Beschäftigten am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen sowie im Werk in Leipzig sollen ihre Arbeit schrittweise wieder aufnehmen und die Produktion stufenweise wieder in Gang bringen, wie Porsche am Mittwoch mitteilte. Es sei ein umfassender Katalog an Maßnahmen beschlossen worden, darunter Abstands- und Hygieneregeln, um einerseits den Schutz der Mitarbeiter zu gewährleisten und andererseits schnellstmöglich wieder eine geordnete und effiziente Produktion sicherzustellen, hieß es.

Porsche hatte die Produktion in den beiden Werken am 21. März zunächst nur für zwei Wochen gestoppt, den Stillstand dann aber mehrmals verlängert. Aufgrund von Engpässen bei globalen Lieferketten sei eine geordnete Produktion nicht möglich gewesen, hieß es. «Jetzt ist der passende Zeitpunkt, optimistisch nach vorne zu schauen und die Arbeit wiederaufzunehmen - unter speziellen Vorkehrungen», betonte Produktionsvorstand Albrecht Reimold. Außerhalb der Produktion bleibt es dabei, dass überwiegend mobil gearbeitet werden soll und Besprechungen nur per Video- oder Telefonkonferenz stattfinden. Auch der Stopp für Dienstreisen bleibt bestehen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.