Bob vor Premiere bei den Paralympics 2022 in Peking

Premiere in Peking: Bei den Winter-Paralympics 2022 in der chinesischen Hauptstadt könnte der Bobsport erstmals zum Programm gehören. Dies gab das Internationale Paralympische Komitee (IPC) nach seinem Meeting am Montag am Rande der Paralympics in Rio de Janeiro bekannt.

Allerdings muss der Sport in den beiden kommenden Weltcup-Saisons noch einige Kriterien erfüllen. Unter anderem sind jeweils mindestens sechs Weltcuprennen sowie eine WM erforderlich. Teilnehmen muss ein Minimum von zwölf Nationen von mindestens drei Kontinenten.

Bob wäre bei einer erfolgreichen Aufnahme der siebte paralympische Wintersport in Peking neben Ski alpin, Biathlon, Skilanglauf, Sledge-Hockey, Snowboard und Rollstuhl-Curling. Abgelehnt wurde dagegen die Aufnahme von Skeleton ins paralympische Programm. Der Sport erfülle einige Kriterien noch nicht, teilte das IPC mit.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...