Chinesin Liooon gewinnt Hearthstone Grandmasters

Zwar sind E-Sport-Wettbewerbe in der Regel für alle Geschlechter offen - an der Spitze landen aber meistens Männer. Beim Kartenspiel Hearthstone ist das nun anders: Auf der Blizzcon hat sich die Chinesin Liooon gegen die männlichen Kontrahenten durchgesetzt.

Anaheim (dpa) - Das digitale Kartenspiel Hearthstone hat eine neue Weltmeisterin: Die chinesische Spielerin Xiaomeng «Liooon» Li hat das Finale der Hearthstone Grandmasters auf der Blizzcon in Anaheim gewonnen.

Sie ist damit die erste Frau, die ein Hauptturnier auf der Blizzcon und die Hearthstone-Weltmeisterschaft gewinnen konnte. Bei der Überreichung der Trophäe war sie zu Tränen gerührt.

«An all die Mädchen da draußen, die davon träumen, E-Sportlerin zu werden: Wenn ihr das wollt und an euch glaubt - vergesst euer Geschlecht und macht es einfach!», sagte Liooon danach laut ihrer Übersetzerin auf der Bühne.

«Das ist die beste Art, zurückzuschlagen gegen all jene, die an mir gezweifelt haben, nur weil ich ein Mädchen bin. Das beweist, dass Mädchen starke Profispieler sein können, genauso wie Jungs», zitierte sie der offizielle Twitter-Account von Hearthstone E-Sport.

Im Finale besiegte die Chinesin vom Team Valiant Knighthood den US-Amerikaner Brian «bloodyface» Eason mit einem klaren 3:0. «Wenn ich gegen jemanden verliere, dann gegen Liooon, die eine verdiente Siegerin ist», twitterte bloodyface nach dem Finale. «Ich bin froh, dass eine Frau die Weltmeisterschaft geholt hat!» Im Halbfinale hatte Liooon den Deutschen Teilnehmer Kevin «Casie» Eberlein mit 3:2 geschlagen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...