Coach Iisalo verlässt Merlins Crailsheim - Gleim übernimmt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Crailsheim (dpa) - Der finnische Cheftrainer Tuomas Iisalo wird die Hakro Merlins Crailsheim zum Saisonende verlassen. Das gab der baden-württembergische Basketball-Bundesligist bekannt.

Seine Nachfolge werde der aktuelle Coach des hessischen Ligarivalen Fraport Skyliners aus Frankfurt, Sebastian Gleim, übernehmen.

«Es waren unglaubliche fünf Jahre in Crailsheim. Wir haben zusammen sehr viele tolle Momente erlebt, aber alle guten Dinge haben irgendwann ein Ende», sagte Iisalo. «Ich weiß noch nicht, wie die Zukunft von meiner Familie und mir aussehen wird, aber jetzt im Moment liegt mein voller Fokus auf dem Ende der Saison, die wir so stark wie möglich abschließen wollen.» Ihre erstmalige Playoff-Teilnahme haben die Crailsheimer dabei schon sicher. Im vergangenen Jahr waren sie beim Finalturnier der letzten zehn Teams dabei, das wegen der Corona-Pandemie anstelle einer regulären K.o.-Runde veranstaltet wurde.

Die Verantwortlichen arbeiten bereits seit mehreren Wochen an der Ausrichtung für die Zukunft, wie der Club mitteilte. «Der wichtigste Baustein für diese Planung ist die Position des Cheftrainers. In dieser Personalie war es uns wichtig, frühzeitig Planungssicherheit zu haben», sagte der Sportliche Leiter Ingo Enskat. «Tuomas war für uns der erste Ansprechpartner, aber wir respektieren, dass er sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht entscheiden konnte.»

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.