Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Sagitowa gewinnt Nebelhorn Trophy

Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Alina Sagitowa hat bei der Nebelhorn Trophy in Oberstdorf die Damen-Konkurrenz überlegen gewonnen. Die 16-Jährige lief zur Musik von Carmen ein absolut erstklassiges Programm mit sieben dreifachen Sprüngen und kam auf 238,45 Punkte.

Nathalie Weinzierl landete nach einer durchwachsenen Kür mit nur zwei guten dreifachen Sprüngen, aber mehreren anderen Fehlern auf dem siebten Platz. "Es war wesentlich besser als vor zwei Wochen in Italien", sagte die Mannheimerin: "Im Training bin ich noch viel bessere Programme gelaufen. Aber am Mittwoch bin ich hart gestürzt und heute wieder auf dieselbe Körperstelle, aber das soll keine Entschuldigung für die Fehler sein."

Die Olympia-Achten Piper Gilles und Paul Poirier aus Kanada siegten mit 194,12 Punkten im Eistanz. Auf Rang fünf mit 152,68 Zählern landeten Shari Koch und Christian Nüchtern (Siegen). Jennifer Urban und Benjamin Steffan aus Oberstdorf belegten den sechsten Platz (150,73, die deutschen Vizemeister Katharina Müller und Tim Dieck aus Dortmund den siebten Rang (147,15).

Nach dem Kurzprogramm der Herren führt der kanadische WM-Achte Keegan Messing mit 90,63 Punkten. Der Berliner Thomas Stoll liegt nach drei Sprungfehlern auf dem achten und letzten Platz mit 52,65 Punkten. Sein Trainingskamerad Paul Fentz sagte wegen einer Hüftprellung seine Teilnahme in Oberstdorf ab.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...