Hamilton und Wolff wünschen Lauda schnelle Genesung

Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff haben sich mit emotionalen Genesungswünschen an das schwer kranke Formel-1-Idol Niki Lauda gewandt. "Ich sende Dir all meine Liebe, meine Gebete und meine Unterstützung", schrieb Mercedes-Pilot Hamilton bei Instagram: "Ich wünsche dir eine schnelle Genesung."

Wolff schrieb in einem Team-Statement, dass sich trotz des Starts der Sommerpause niemand bei Mercedes glücklich fühle, die Gedanken seien eher bei Lauda, dessen Frau Birgit und der Familie des Österreichers. "Die Welt kennt Niki als eine F1-Legende mit unglaublicher Kraft und Belastbarkeit", schrieb Wolff und bezeichnete Lauda als "Mentor und Freund". Man könne seine Rückkehr an die Rennstrecke kaum erwarten.

"Die Erholung, die ihm jetzt bevorsteht, ist kein Rennen. Aber wie ich Niki kenne, wird er bald jeder Schwester und jedem Arzt sagen, dass er genug hat vom Krankenhaus", schrieb Wolff. Mercedes wünsche Lauda eine sichere und schnelle Genesung, "in dieser Reihenfolge", so Wolff.

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lauda (69), heute Aufsichtsratschef des Mercedes-Werksteams, hatte sich am Donnerstag in seiner Heimatstadt Wien einer Lungentransplantation unterziehen müssen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...