Kanu-Slalom: Tasiadis feiert dritten Saisonsieg

Sideris Tasiadis (28) hat beim vierten Weltcup der Slalom-Kanuten seinen dritten Saisonsieg gefeiert. In Tacen/Slowenien gewann der Olympiazweite von London im Canadier-Einer vor Lokalmatador Alexander Slafkovsky und seinem deutschen Teamkollegen Franz Anton (Leipzig).

"Großartiger Sieg in Tacen. Ich bin echt stolz darauf, dass ich drei Goldmedaillen in vier Rennen geholt habe", schrieb Tasiadis bei Twitter: "Nächste Woche ist das große Finale in Spanien."

Tasiadis, der in Liptovsky Mikulas/Slowakei und in seinem Heimkanal in Augsburg triumphiert hatte, ist im Gesamtweltcup mit 204 Punkten weiterhin erster Verfolger des führenden Vizeweltmeisters Slafkovsky (222), der bei allen bisherigen Stationen Zweiter wurde. Der fünfte und letzte Weltcup findet am kommenden Wochenende in La Seu d'Urgell/Spanien statt.

Bei den Frauen musste sich Europameisterin Ricarda Funk (Bad Kreuznach) im Kajak-Einer mit dem sechsten Rang begnügen. Jasmin Schornberg (Hamm) wurde im Finale Siebte. Der Sieg in Tacen ging an die zweimalige Weltmeisterin Corinna Kuhnle aus Österreich.

In der Gesamtwertung fiel Funk mit jetzt 182 Punkten vom zweiten auf den dritten Rang zurück. Jessica Fox (Australien/235) führt vor Kuhnle (193).

Die Finalrennen am Sonntag wurden wegen starken Regens und schlechter Wetterprognosen abgesagt. Als Endergebnis wurde die Qualifikation gewertet. Im C1 der Frauen belegte Lena Stöcklin (Leipzig) als beste Deutsche den vierten Rang. Im K1 erreichte Sebastian Schubert (Hamm) den siebten Platz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...