Skispringen: Freund kehrt ins Teamtraining zurück

Der ehemalige Skisprung-Weltmeister Severin Freund wird nach einem Jahr Verletzungspause am Sonntag wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren. Dies bestätigte Bundestrainer Werner Schuster: "Wir freuen uns alle auf die Rückkehr von Severin Freund. Severin hat in den letzten Wochen ein individuelles Programm auf verschiedenen Schanzen sehr positiv bewältigt." Am Wettkampf am Wochenende im französischen Courchevel wird der 30-Jährige aber noch nicht teilnehmen.

Schuster nominierte Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding), Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Richard Freitag (Aue), Karl Geiger (Oberstdorf), Stephan Leyhe (Willingen), Pius Paschke (Kiefersfelden) und Constantin Schmid (Oberaudorf) für den Grand Prix am Samstag.

Für die Damen nannte Bundestrainer Andreas Bauer Katharina Althaus (Oberstdorf), Gianina Ernst (Oberstdorf), Selina Freitag (Aue), Pauline Hessler (Lauscha), Juliane Seyfarth (Ruhla) und Ramona Straub (Langenordnach) für den am Freitag stattfindenen Wettkampf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...