Tischtennis-Weltrangliste: Boll rutscht auf Platz vier ab

Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) ist in der Tischtennis-Weltrangliste aufgrund seiner Spielpause weiter abgerutscht. Der 37-Jährige wird im neuen Ranking auf Platz vier geführt, an ihm vorbei zog Lin Gaoyuan auf Platz drei. Lin machte damit das chinesische Führungstrio perfekt.

Die Nummer eins ist weiter Fan Zhendong vor Xu Xin. Weltcupsieger Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) ist unverändert Fünfter. Patrick Franziska (Saarbrücken) verbesserte sich um einen Platz auf Rang 16 und wird damit so hoch wie nie zuvor geführt.

Bei den Frauen liegt ebenfalls ein China-Trio vorn, angeführt wird dieses von Zhu Yuling. Beste Deutsche ist auf Position 39 Han Ying (Tarnobrzeg/Polen). Sabine Winter (Kolbermoor) zog durch ihren Viertelfinaleinzug in Tschechien als 46. wieder in die Top 50 ein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...