Tour de Suisse: Schachmann nur knapp geschlagen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Lachen (dpa) - Radprofi Maximilian Schachmann hat auf der zweiten Etappe der 85. Tour de Suisse den Etappensieg nur knapp verpasst.

Der 27 Jahre alte Berliner vom Team Bora-hansgrohe musste sich nach 178 Kilometern von Neuhausen am Rheinfall nach Lachen im Sprint aus einer Spitzengruppe heraus nur dem Niederländer Mathieu van der Poel geschlagen geben.

Küng verteidigt Gelb

Damit konnte Schachmann sich auf Platz drei der achttägigen Rundfahrt durch die Alpenrepublik verbessern. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigte indes der Schweizer Stefan Küng, der am Sonntag das Auftaktzeitfahren in Frauenfeld gewonnen hatte. Mit einer Sekunde führt der Eidgenosse vor dem französischen Straßenweltmeister Julian Alaphilippe.

Das dritte Teilstück der Schweiz-Rundfahrt führt am Dienstag über 182,1 Kilometer von Lachen nach Pfaffnau. Zu Ende geht das achttägige Rennen am Sonntag in Andermatt.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de