Velagic bei Gewichtheber-WM verletzt ausgeschieden

Superschwergewichtler Almir Velagic (Speyer) hat bei der Gewichtheber-WM in der turkmenischen Hauptstadt Aschgabat seine Hoffnungen auf eine achtbare Platzierung frühzeitig begraben müssen. In der B-Gruppe der Klasse über 109 kg erlitt der mehrfache EM-Medaillengewinner im Reißen nach gemeisterten 180 kg beim Versuch einer Steigerung eine so schwere Verletzung am Ellenbogen, dass der 37-Jährige seinen ersten internationalen Wettkampf nach langer Verletzungspause und mehreren Operationen aufgeben musste.

Olympiasieger Lascha Talachadse (Georgien) setzte sich unterdessen in der A-Gruppe mit einem Zweikampfergebnis von 474 kg (217 Reißen + 257 Stoßen) durch und verteidigte seinen WM-Titel als "stärkster Mann der Welt" vor dem Armenier Gor Minasjan (450 kg) und dem Usbeken Rustam Djangabaev (447 kg).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...