Volleyballerinnen verlieren in WM-Vorbereitung gegen Niederlande

Die deutschen Volleyballerinnen sind mit einer Niederlage in die heiße Phase der WM-Vorbereitung gestartet. Rund einen Monat vor dem Saisonhöhepunkt in Japan (29. September bis 20. Oktober) verlor das Team von Bundestrainer Felix Koslowski das erste von zwei Duellen gegen Vize-Europameister Niederlande in Münster mit 2:3 (25:23, 17:25, 25:21, 25:17, 13:15).

"Ich will immer gewinnen, und ich möchte auch, dass wir mit dieser Mentalität auftreten. Egal, wer auf der anderen Seite steht", sagte Koslowski, der grundsätzlich aber zufrieden war: "Wenn wir schaffen, auf dieser Leistung aufzubauen, können wir uns auf eine riesige WM von uns freuen."

Am Samstag findet in Bremen der zweite Vergleich gegen den WM-Auftaktgegner statt. Im Rahmen der Vorbereitung nimmt Deutschland noch an einem Vier-Nationen-Turnier in Italien (28. August bis 1. September) teil. Neben den Gastgebern sind Kanada und die Türkei die weiteren Teilnehmer.

Am 19. September reist die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zu einem einwöchigen Trainingslager ins japanische Nishio. Von dort geht es am 27. September weiter nach Yokohama, wo am 29. September das erste Gruppenspiel stattfindet.

Das DVV-Team bekommt es in der Gruppe A neben den Niederlanden noch mit Kamerun, Argentinien, Mexiko und Ausrichter Japan zu tun.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...