Weltcup-Finale im Springreiten zum dritten Mal in Leipzig

Leipzig/Moskau (dpa) - Leipzig hat zum dritten Mal nach 2002 und 2011 das Weltcup-Finale in Springreiten, Dressur, Gespannfahren und Voltigieren bekommen. Die Messestadt setzte sich am Wochenende auf der Jahreshauptversammlung des Reit-Weltverbandes in Moskau als Bewerber für das Finale 2022 gegen zwei Kandidaten aus Saudi-Arabien und den USA durch.

«Wir sind sehr froh, dass unser Konzept wieder sehr gut angenommen wurde. Allen ist das Weltcup-Finale von 2011 noch super Erinnerung, das wollen wir nun elf Jahre später wieder toppen. Ich denke, wir können da mit unserer Partner Pferd noch einiges draufsetzen», sagte Volker Wulff, Cheforganisator der Partner Pferd, in einem MDR-Interview. Vom 16. bis 19. Januar 2020 findet auf der Messe in Leipzig die bereits 23. Auflage der Pferdesportveranstaltung statt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...