WM-Qualifikation: Comeback von Dauser und Seitz - Scheder pausiert noch

Der letztjährige deutsche Mehrkampf-Meister Lukas Dauser und Elisabeth Seitz kehren bei der ersten Weltmeisterschafts-Qualifikation am Samstag in Stuttgart auf die Turnbühne zurück. Der Unterhachinger musste nach einem Kreuzbandriss mehr als ein Jahr pausieren, die 24 Jahre alte Stuttgarterin Seitz fehlte bei den europäischen Titelkämpfen im August in Glasgow wegen einer Entzündung im Bauchraum.

Dagegen muss sich Sophie Scheder noch gedulden. Die Olympia-Dritte am Stufenbarren von 2016 verpasste die EM wegen eines operativen Eingriffs am Finger. Die Chemnitzerin will aber bei den deutschen Meisterschaften am 29./30. September in Leipzig wieder an die Geräte gehen.

Die Nominierungen für die WM Ende Oktober in Doha erfolgen nach der DM. In Katar werden bereits die ersten Olympiatickets für Tokio 2020 vergeben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...