Werbung/Ads
Menü

Themen:

Ein Landwirt befährt sein Feld mit einem Traktor.

Foto: Uwe Zucchi

Mehr Bio-Äcker in Sachsen

erschienen am 21.04.2017

Dresden (dpa/sn) - Sachsen holt beim Ökolandbau auf. Aktuell werden nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums 48 150 Hektar Fläche ökologisch bewirtschaftet. Das entspricht einem Plus von rund 29 Prozent gegenüber 2015 und einem Anteil von 5,3 Prozent an allen landwirtschaftlichen Flächen. Auch die Zahl der Bio-Betriebe hat demnach um neun Prozent auf 604 zugenommen. Seit Jahresbeginn erhalten sächsische Landwirte, die auf Bio-Anbau umstellen, in den ersten beiden Jahren höhere Prämien. In dieser Zeit müssen sie schon nach Öko-Richtlinien erzeugen, dürfen die Ernte aber noch nicht als Bioware verkaufen. Bis 2020 stellt der Freistaat für den Ökolandbau mehr als 50 Millionen Euro zur Verfügung.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm