Apple lässt iPod-Player nach über zwei Jahrzehnten auslaufen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der iPod gab dem Musikmarkt einst so etwas wie einen Digital-Schub und ebnete Apple den Weg für den Einstieg in den Smartphone-Markt mit dem iPhone.

Cupertino.

Apples iPod-Player sind nach mehr als 20 Jahren Geschichte. Das letzte verbliebene Modell - der iPod touch - werde nur noch so lange erhältlich sein, wie der Vorrat reicht, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Mit dem 2001 vorgestellten iPod hatte Apple sein Geschäft über Computer hinaus ausgebaut und dem Musikmarkt einen Digital-Schub gegeben. Der Erfolg der Geräte ebnete den Weg für den Einstieg in den Smartphone-Markt mit dem iPhone.

Den an das Original angelehnten iPod classic hatte Apple bereits 2014 eingestellt und kleinere Modelle wie den iPod nano 2017. Der iPod touch ist eine Art abgespecktes iPhone ohne Mobilfunk-Technik. Apple verweist jetzt entsprechend unter anderem auf seine iPhone-Modelle als Alternative. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren