Warum Volkswagen eigene Batteriezellen produzieren will

Noch ist die Dieselkrise nicht verdaut, das wurde auf der Hauptversammlung deutlich. Doch längst stellt der Autobauer die Weichen für die Zukunft.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    cn3boj00
    14.05.2019

    Wenn man will, kann man also auch gute Entscheidungen treffen. Das Gejammer um den Verlust von Arbeitsplätzen durch die Elektrisierung war ja schon nicht mehr mit anzuhören. Natürlich passiert das, wenn man nichts mehr selber herstellt, sondern nur noch Autos aus China-Teilen montiert. Wenn man keine Auspuffe mehr braucht muss man eben statt dessen andere Dinge herstellen, und der Akku als Kernstück ist hier besonders gefragt, zumal hier sehr viel Forschungspotenzial und Knowhow-Aufbau drinsteckt. Da kann es nicht sein, alles den Chinesen zu überlassen!
    Aktuell muss man auf ein E-Auto bis zu einem Jahr warten, weil die paar Hersteller guter Akkus in China und Korea überlastet sind.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...