Weniger Lehrverträge in Sachsens Handwerk: 600 freie Stellen

Dresden (dpa/sn) - Das sächsische Handwerk hat noch mehr als 600 freie Lehrstellen für Schulabgänger. Bis Ende Juni wurden nach Angaben des Sächsischen Handwerkstages in Dresden vom Donnerstag 2629 Ausbildungsverträge besiegelt. Das sind 233 oder 8,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die meisten wurden wie in der Vergangenheit bei Kfz-Mechatronikern, Elektronikern und Friseuren sowie bei Mechanikern für Sanitär-Heizung-Klima und Tischlern geschlossen. Dort sowie im Maurer-, Dachdecker-, Bäcker- und Metallhandwerk werden landesweit noch Lehrlinge gesucht, ebenso in eher raren Berufen wie Keramiker, Müller oder Orgelbauer.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...