35:24 gegen Portugal: Handballer starten erfolreich in EM-Quali

Die deutschen Handballer sind ungeachtet der Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied von Bundestrainer Dagur Sigurdsson erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. Der Europameister feierte beim 35:24 (16:10) gegen Außenseiter Portugal in Wetzlar das erhoffte Schützenfest.

Knapp zweieinhalb Monate nach dem Gewinn der olympischen Bronzemedaille in Rio war vor 4421 Zuschauern in der ausverkauften Rittal Arena Matthias Musche (SC Magdeburg) mit sechs Treffern bester Werfer des DHB-Teams. Je fünfmal trafen Simon Ernst (VfL Gummersbach), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf) und Kapitän Uwe Gensheimer (Paris St. Germain). Bereits am Samstag steht für die Sigurdsson-Auswahl in Zürich gegen Gastgeber Schweiz (17.45 Uhr/Sport1) das zweite Qualispiel für die EM 2018 in Kroatien an. Der weitere Gegner in der Gruppe 5 ist Slowenien.

Die beiden erstplatzierten Teams sowie der beste Dritte der sieben Qualifikationsgruppen ist bei der EM-Endrunde 2018 dabei. Der nächste Höhepunkt ist aber zunächst die WM in Frankreich (11. bis 29. Januar 2017). Dort trifft Deutschland auf Kroatien, Weißrussland, Ungarn, Chile und Saudi-Arabien.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...