Asienspiele eröffnet: Nord- und Südkorea marschieren gemeinsam ein

Weiteres Symbol der Annäherung zwischen Nord- und Südkorea: Die beiden Teams der koreanischen Halbinsel sind bei der Eröffnungszeremonie der Asienspiele in Jakarta am Samstagabend (Ortszeit) unter gemeinsamer Flagge einmarschiert. Die südkoreanische Basketballerin Lim Yung Hui trug die Vereinigungsflagge ins Gelora-Bung-Karno-Stadion.

Schon bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang im Februar waren die beiden koreanischen Teams gemeinsam ins Stadion eingezogen. Völkerrechtlich befindet sich die koreanische Halbinsel seit dem Ende des Koreakrieges 1953 immer noch im Kriegszustand. Bei einem Gipfeltreffen Ende April hatten sich der südkoreanische Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un jedoch darauf verständigt, diesen zu beenden.

Bei den Asienspielen in Indonesien werden Nord- und Südkorea in den Kanu- und Ruder-Wettbewerben sowie im Basketball-Turnier der Frauen mit vereinigten Mannschaften antreten. Nach Angaben der Veranstalter werden die Aktiven von der koreanischen Halbinsel auch bei der Schlussfeier gemeinsam in die Arena kommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...