Brite Hughes gewinnt EM-Gold über 100 m - Reus-Aus im Halbfinale

Der Brite Zharnel Hughes hat den EM-Titel über 100 m der Männer gewonnen. Hughes siegte im Finale von Berlin in der Meisterschafts-Rekordzeit von 9,95 Sekunden vor seinem Landsmann Reece Prescod (9,96) und dem für die Türkei laufenden Jak Ali Harvey (10,01).

Der deutsche Rekordhalter Julian Reus (Erfurt/10,37) hatte wie Lokalmatador Lucas Jakubczyk (10,32) das Finale verpasst und war im Halbfinale ausgeschieden. Der deutsche Meister Kevin Kranz (Wetzlar) war bereits am Montag in der ersten Runde ausgeschieden.

Europarekordler Jimmy Vicaut aus Frankreich, der im Halbfinale in 9,97 bereits einen Meisterschaftsrekord aufgestellt hatte, konnte wegen Oberschenkelproblemen nicht im Endlauf antreten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...