DHfK Leipzig: Binder und Wiesmach fallen länger aus

Leipzig (dpa/sn) - Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig muss in den folgenden drei wichtigen Abstiegsduellen auf seine besten Außenspieler Lukas Binder und Patrick Wiesmach verzichten. Wie der Verein am Freitag bestätigte, rechne man erst zum Heimspiel gegen Hannover am 21. November mit einer Rückkehr der Leistungsträger.

Binder leidet an einer Verletzung in der Bauchmuskulatur. Zwar ist der Riss von zunächst vier Zentimetern schon wieder bis auf 1,5 Zentimeter zusammengewachsen. An einen Einsatz ist aber nicht zu denken, da ein Wiederaufbrechen der Verletzung sehr wahrscheinlich wäre, hieß es am Freitag von Vereinsseite. Der Linksaußen überzeugte diese Saison mit einer Treffer-Quote von 83 Prozent und stellte damit Top-Transfer Raul Santos vom THW Kiel in den Schatten.

Däne Wiesmach, der als insgesamt stärkster Neuzugang auf 37 Tore in neun Partien kommt, laboriert derweil an Knieproblemen. Damit gehen die Grün-Weißen geschwächt ins Heimspiel am Sonntag (16.00 Uhr) gegen Frisch Auf Göppingen. Nach acht sieglosen Pflichtspielen rutschten die Sachsen durch den 24:23-Auswärtserfolg von Aufsteiger Bietigheim in Ludwigshafen erstmals in ihrer Bundesliga-Geschichte auf einen Abstiegsplatz.

«Die Göppinger verfügen über ein klares Konzept und setzen, ähnlich wie wir, auf eine Bekämpferabwehr. Es wird also sicherlich ein Duell der beiden Abwehr- und Torhüterreihen, wo es darauf ankommen wird, durch eine gute Deckungsleistung ins Tempospiel zu kommen», sagte Trainer André Haber, dessen Vertrag erst am Donnerstag bis 2022 verlängert wurde. Dabei fehlen ihm wie auch anschließend gegen Minden und Ludwigshafen Binder und Wiesmach. Sie waren zuletzt am 11. Oktober beim Bergischen HC (23:27) zum Einsatz gekommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...