DSV-Wasserballer bezwingen auch Japan

Die deutschen Wasserballer haben nach ihrem Überraschungscoup gegen Ungarn beim Weltcup in Berlin auch ihr zweites Gruppenspiel gewonnen. 24 Stunden nach dem 12:10 über den klar favorisierten Vizeweltmeister verbreitete die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm beim 14:9 (3:4, 3:1, 3:3, 5:1) gegen den WM-Zehnten Japan allerdings nur im Schlussabschnitt Glanz.

Bei dem hochkarätig besetzten Turnier werden insgesamt vier Startplätze für die Weltmeisterschaft 2019 in Südkorea ausgespielt. Mit vier Punkten führt die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), die zuletzt zwei Olympische Spiele und zwei Weltmeisterschaften sportlich verpasst hatte, die Tabelle vor dem abschließenden Spiel in Gruppe A gegen Australien am Donnerstag (20.30 Uhr) an. Ungarn und das Team aus Down Under folgen dahinter mit je zwei Punkten.

Die Platzierungen nach der Vorrunde entscheiden über die Ausgangsposition für die Finalrunde, das Turnier in der Bundeshauptstadt endet am Sonntag.

In Gruppe B spielen Olympiasieger Serbien, Weltmeister Kroatien, die USA und Südkorea. Die beiden Favoriten vom Balkan gewannen jeweils ihre zwei bisherigen Partien.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...