Ehrung für niederländischen Eisschnellläufer Kjeld Nuis

Oslo (dpa) - Für die beeindruckendste Leistung der vergangenen Eisschnelllauf-Saison hat der Osloer Schlittschuhklub den niederländischen Doppel-Olympiasieger Kjeld Nuis mit der «Oscar-Mathisen-Trophäe» ausgezeichnet.

Sein 1500-Meter-Weltrekordlauf beim Weltcupfinale auf der Olympia-Strecke von Salt Lake City in der Zeit von 1:40,17 Minuten wurde von der Jury für die Trophäe ausgewählt.

Die Jury unterstrich bei ihrer Begründung, dass der 29 Jahre alte Niederländer dort zugleich auch den 1000 Meter-Weltrekord auf 1:06,18 Minuten verbessert hatte. 2018 in Pyeongchang hatte Nuis über beide Strecken Olympia-Gold gewonnen.

Die Mathisen-Trophäe ist die höchste Auszeichnung, die im Eisschnelllauf vergeben wird. Namensgeber ist der berühmte norwegische Eisschnellläufer Oscar Mathisen (1888-1954). Als bislang letzte Deutsche war die Inzeller Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma 2003 mit dem Preis ausgezeichnet worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...