Ex-Fußballprofi Legat sagt MMA-Kampf ab

Der ehemalige Fußballprofi Thorsten Legat hat seinen geplanten Mixed-Martial-Arts-Kampf abgesagt. Der 49-Jährige hätte am 1. September im Rahmen einer Veranstaltung der MMA-Serie "GMC" in der Kölner Lanxess-Arena gegen den 23 Jahre jüngeren Fitnesstrainer Dominic Harrison sein Debüt geben sollen. Probleme in der Hüfte und Schulter verhindern dieses Vorhaben, teilte Legat am Mittwoch mit.

"Ich habe es wohl übertrieben. Jeden Tag ein bis zwei harte Trainingseinheiten, das war zu viel für meinen Körper", sagte er: "Ich habe die Warnzeichen ignoriert und trotz Schmerzen weitergemacht - jetzt habe ich die Quittung bekommen."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...