Hürdensprinterin Dutkiewicz bei Comeback Dritte

Bochum (dpa) - Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz hat bei ihrem Comeback bei einer Leichtathletik-Veranstaltung in Bochum den dritten Platz belegt.

Die frühere WM-Dritte musste sich vor 2000 Zuschauern über 60 Meter Hürden der US-Amerikanerin Tiffani Mac Reynolds (8,06 Sekunden) und der letztjährigen Hallen-Europameisterin Eline Berings (Belgien/8,20) geschlagen geben. Zum Vergleich: 2019 hatte die 28 Jahre alte Wattenscheiderin die Hallensaison mit der Zeit von 7,91 Sekunden begonnen.

«In den kommenden Monaten wird noch viel Arbeit auf mich zukommen. Ich hätte den Zuschauern, die teilweise meinetwegen in die Halle gekommen sind, gerne eine bessere Leistung geboten,» sagte Dutkiewicz. Im vergangenen Jahr hatte sie wegen einer Muskelverletzung die Freiluftsaison vorzeitig abbrechen müssen und an der Leichtathletik-WM in Doha nicht teilnehmen können.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.