Kaul: 9000-Punkte-Marke «noch weit entfernt»

Mainz (dpa) - Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul sieht sich nach seinem Erfolg bei der Leichtathletik-WM in Doha noch weit entfernt von der 9000-Punkte-Traummarke.

«Wenn man merkt, das ist eine Marke die in Reichweite kommt, kann man das auch als Ziel definieren», sagte der 21 Jahre alte Lehramtsstudent in einem Interview des TV-Senders Sky. Er müsse aber weiter kontinuierlich arbeiten und dürfe sich nicht auf dem Sieg ausruhen.

Allerdings dämpfte Kaul die Ansprüche, die durch seinen WM-Sieg an ihn herangetragen wurden. «Wir haben ja gesehen, wie schnell man als Topfavorit auch rausfliegen kann, siehe Kevin Mayer», betonte Kaul. Der von ihm entthronte französische Weltmeister von 2017 und Weltrekordhalter musste den Zehnkampf in Doha verletzt abbrechen. Vieles hänge auch von Faktoren wie Gesundheit und Tagesform ab.

Die WM-Saison sei eigentlich als Durchgangssaison für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vorgesehen gewesen, erklärte der gebürtige Mainzer. Der Erfolg bei den Weltmeisterschaften sei nur aufgrund eines überragenden zweiten Wettkampftages möglich gewesen. Kaul hatte am 3. Oktober als jüngster Zehnkampf-Champion den Titel mit 8691 Punkten gewonnen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...