Kombination: Frenzel mit kleinem Vorteil im Kampf um Gesamtweltcup

Olympiasieger Eric Frenzel hat sich beim Saisonfinale der Nordischen Kombinierer in Schonach einen kleinen Vorteil im Kampf um den Gesamtweltcup verschafft. Der Oberwiesenthaler belegte im provisorischen Wettkampfdurchgang am Freitag Rang zwei, während sein Kontrahent Johannes Rydzek (Oberstdorf) nur Sechster wurde. Das Ergebnis könnte zumindest einmal in die Wertung eingehen, sollte bei den Weltcups am Wochenende kein Springen stattfinden können. Die Wetterprognosen sind schlecht.

Frenzel würde mit drei Sekunden Rückstand auf den Japaner Akito Watabe in den 10-km-Langlauf gehen, Rekordweltmeister Rydzek weitere 19 Sekunden dahinter. Bereits am Mittwoch in Trondheim war der provisorische Durchgang aufgrund der wetterbedingten Absage des Springens herangezogen worden. Dies hatte Frenzel die bessere Ausgangsposition beschert und letztlich den achten Saisonsieg ermöglicht.

In der Gesamtwertung führt Titelverteidiger Frenzel vor den letzten beiden Wettkämpfen nun wieder mit 1534 Punkten hauchdünn vor Rydzek (1520).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...