"Little Mountain": Indianerstamm schenkt Kyrie Irving Namen

Ein Indianerstamm aus Dakota hat NBA-Superstar Kyrie Irving in einer feierlichen Zeremonie vor über 1000 Besuchern den Namen "Little Mountain" (kleiner Berg) gegeben. Hintergrund der Geste ist, dass die Mutter des Spielmachers der Boston Celtics eine Nachfahrin der Sioux-Indianer war.

"Das ist wirklich etwas Besonderes, weil ich meine Mutter in ganz jungen Jahren verloren habe und keine Ahnung über die Geschichte hatte. Ich wusste auch nicht, was es bedeutet, Teil des Sioux-Stammes zu sein", sagte Irving, der bei der Feier traditionelle Indianerkleidung trug. Seine ältere Schwester Asia bekam den Namen "Buffalo Woman".

Irvings Großeltern und Urgroßeltern lebten im Standing Rock Reservat in South Dakota. Das Logo des Sioux-Stammes hat sich der Basketballstar auf den Hals tätowieren lassen, vor zwei Jahren kämpfte Irving gemeinsam mit den Indianern gegen eine Pipeline.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...