Moto3: Öttl nach starker Aufholjagd in den Punkten

Motorrad-Pilot Philipp Öttl (Ainring) ist beim Großen Preis von Großbritannien nach einer starken Aufholjagd in die Punkteränge gefahren. Der 20-Jährige kämpfte sich beim zwölften WM-Lauf der Moto3 in Silverstone nach seinem verkorksten Qualifying von Startplatz 23 bis auf den 13. Rang nach vorne und sicherte sich damit drei WM-Zähler.

Der Sieg ging an den Südafrikaner Brad Binder (KTM), der die Führung in der Gesamtwertung mit seinem vierten Saisonsieg ausbaute. Binder hat nun 204 Punkte auf dem Konto, sein ärgster Verfolger Jorge Navarro (Spanien/Honda) schied am Sonntag nach einem Unfall zwei Runden vor dem Ende aus und bleibt bei 118 Punkten.

Pole-Setter Francesco Bagnaia (Italien/Mahindra), im Rennen Zweiter, folgt mit 110 Punkten auf dem dritten Platz. KTM-Pilot Öttl hat nun 47 Zähler und liegt weiter im Mittelfeld der Fahrerwertung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...