Ringen: Stäbler zum siebten Mal deutscher Meister

Der zweimalige Ringer-Weltmeister Frank Stäbler hat am Sonntag seinen siebten deutschen Meistertitel erkämpft. Der 28-Jährige vom KSV Musberg siegte bei den Titelkämpfen in Burghausen in der neuen Gewichtsklasse bis 72 Kilogramm. Im Finale bezwang Stäbler im griechisch-römischen Stil Andrej Kurockin vom KSC Mösbach.

Nachdem Stäbler aufgrund der Geburt seiner Tochter Alia Marie noch auf die Europameisterschaft im Mai verzichtet hatte, galt der Fokus in den vergangenen Wochen ganz der deutschen Meisterschaft. Nach Siegen über Jannik Malz (Sulgen), Maximilian Schwabe (Pausa) und Timo Badusch (Köllerbach) kam es im Halbfinale zum Musberger Duell zwischen Stäbler und Andre Ehrmann, das der Favorit mit 8:2 für sich entschied.

Im Finale ließ war der erst 21-jährige Kurockin chancenlos, nach nur 40 Sekunden gewann Stäbler per Schultersieg.

"Ich bin sehr glücklich über meinen siebten deutschen Meistertitel. Es war wahrlich kein einfacher Weg und hat mir bis zum Finale alles abverlangt. Jetzt gilt meine volle Konzentration der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Oktober in Budapest", sagte Stäbler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...