Trotz Kreuzbandriss: Füchse verlängern Vertrag mit Nationalspieler Ernst

Handball-Bundesligist Füchse Berlin hat den Vertrag mit dem derzeit langzeitverletzten Neuzugang Simon Ernst (24) vorzeitig um ein Jahr bis 2021 verlängert. Der Europameister von 2016 wird dem Hauptstadt-Klub wegen eines Kreuzbandrisses in diesem Handballjahr voraussichtlich nicht mehr zur Verfügung stehen, doch die Verlängerung soll ihm laut Vereinsmitteilung "Sicherheit und Ruhe beim gänzlichen Auskurieren seiner Verletzung" geben.

"Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung möchten wir Simon alle Zeit der Welt geben", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. Nationalspieler Ernst, der erst Anfang Juli vom VfL Gummersbach nach Berlin gewechselt war, meinte: "Für mich ist es ein riesiger Vertrauensbeweis seitens der Füchse in mich als Handballer. Durch die Verlängerung habe ich nun Planungssicherheit und kann meine Reha mit der nötigen Geduld absolvieren."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...