Werbung/Ads
Menü

Themen:

Thomas Auerbach von der Vomat Produktions GmbH Treuen (Mitte) zeigt Felix Rühle und Alexander Dittes von der Oberschule Lengenfeld einen Schaltschrank für die in der Firma produzierten Filteranlagen.

Foto: Franko Martin Bild 1 / 2

103 Anbieter rücken zusammen

2128 Besucher hat der Berufsorientierungsmarkt in Reichenbach gezählt. Alle Branchen ringen um Fachkräfte-Nachwuchs - auch in der Pflege.

Von Gerd Betka
erschienen am 14.09.2017

Reichenbach. Beim 15. Berufsorientierungsmarkt "Abenteuer Beruf" in der Sporthalle an der Cunsdorfer Straße haben sich gestern 2128 Besucher über die breite Palette an Ausbildungsberufen informiert. Das sind 171 mehrals im Vorjahr. Shuttlebusse brachten Schüler aus der ganzen Region nach Reichenbach. Einige kamen am Nachmittag mit den Eltern wieder, um intensivere Gespräche zu führen. Oft führt der Weg zum Ausbildungsplatz über Praktika und Ferienarbeit.

Was die jungen Leute später einmal werden möchten? "Industriekauffrau", sagte Emma Schneider aus der 8. Klasse der Oberschule Netzschkau. "Erzieherin", meinten ihre Schulkameradinnen Marie Mittag und Lilly Teubert. "Aber den Injoy-Stand fand ich auch interessant", ergänzte Marie. "Es ist klasse, dass man hier bei vielen Angeboten reinschnuppern kann. Ich möchte später was Kreatives machen. Heute habe ich mich bei Goldbeckbau informiert. Auch die Bundespolizei ist interessant", sagte Jacob Gröner aus Klasse 9 der Seminarschule Auerbach. "Ich möchte in die IT-Richtung gehen", erklärte sein Klassenkamerad Steve Denkinger.

103 Anbieter waren gestern mit Infoständen präsent. Das wurde es schon mal eng. "Es gab eine Flut von Anfragen. Um möglichst viele Anbieter unterzubringen, mussten alle etwas zusammenrücken. Vier-Meter-Messestände waren da drin", erklärte Ulf During von der SAQ-Niederlassung Reichenbach, die den Tag zusammen mit der Stadt Reichenbach organisiert. OB Raphael Kürzinger (CDU) freute sich, viele bekannte, aber auch neue Gesichter zu sehen. "Wir führen diese Veranstaltungen für die Schüler weiter, sind offen für alle und wollen für die Region Werbung machen", sagte der OB. Aus seinen Gesprächen an den Firmenständen nahm er fünf, sechs Folgetermine für sich mit.

Einer der Neulinge im Konzert namhafter Industriebetriebe wie C. H. Müller, Comcard, Erfal, Goldbeck, GTO, HSM, Kobra, Orba-Lift, Mahle, Thermofin, Vogtland-Kartonagen oder Weidplas war die Vomat Produktions GmbH aus Treuen. Sie stellt seit 2006 Feinstfilteranlagen für die metallverarbeitende Industrie her und kann sich aktuell vor Aufträgen kaum retten. "Jedes Jahr suchen wir je einen Azubi in den Berufen Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik, Konstruktionsmechaniker und Fertigungsmechaniker", sagte Personalleiterin Susann Romatzke. Vomat nahm erstmals an einer Bildungsmesse teil. In Plauen sei man abgeblitzt.

Als ein Schwerpunkt erwies sich das Thema Pflege. Allein sieben Anbieter suchen und bilden Altenpfleger aus. Alle vier Azubi-Stellen für das eben begonnene Ausbildungsjahr besetzt hat die Alloheim-Seniorenresidenz Reichenbach. Pflegedienstleiter Hasso Heumann stolz: "Wir haben bei uns fast 70 Prozent Fachkräfte in der Altenpflege."

Berufsschulen, Polizei, Banken, Staatsbäder, Kliniken, Zwav oder die Kulmbacher Gruppe setzten weitere Farbtupfer in der Sporthalle.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 21.09.2017
Henning Kaiser
Prominente zur Wahl: Von Katzenberger bis Hallervorden

Berlin (dpa) - Neuer Bekenntnismut im Bundestagswahlkampf? ESC-Siegerin Lena, der Sänger Heino, das Model Sophia Thomalla, Schauspieler wie Uschi Glas und Heiner Lauterbach, Sportler wie Arne Friedrich und Hans Sarpei sowie die Magier Siegfried und Roy unterstützen zum Beispiel offen Angela Merkel und die CDU. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.09.2017
-
Letztes Signal: Nasa-Sonde «Cassini» in Saturn gestürzt

Washington (dpa) - Nach mehr als zehn Jahren Forschung am Saturn hat sich die Raumsonde «Cassini» zum Abschluss ihrer Mission kontrolliert in den Planeten gestürzt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 14.09.2017
Frank Rumpenhorst
Merkel auf IAA: Autoindustrie muss Vertrauen zurückgewinnen

Frankfurt/Main (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Autoindustrie nach dem Vertrauensverlust durch den Abgas-Skandal zu starken Investitionen in neue Antriebe aufgefordert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 13.09.2017
Andreas Kretschel
Clueso gibt Konzert in Glauchau

Pop-Sänger Clueso hat beim heutigen Schulhof-Konzert in der Glauchauer Wehrdigtschule um die 1000 Schüler begeistert. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm