Bruno Banani produziert in Chemnitz bald keine Unterwäsche mehr

Seit Jahren gingen die Umsätze mit der eigenen in Sachsen produzierten Kollektion zurück. Jetzt zog die Geschäftsleitung die Reißleine. Für das Unternehmen geht damit am Chemnitzer Standort eine Ära zu Ende.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    0
    saxon1965
    14.02.2019

    Sehr traurig, dass wieder ein Produktionsstandort in Deutschland geschlossen wird. Klar dass ein Unternehmen wirtschaftlich arbeiten muss, aber ob diese Entscheidung nicht auch der Marke Bruno Banani schadet?
    Ich denke, da sind wir Verbraucher mehr gefragt und auch etwas in der Pflicht und zwar bevor in Deutschland Lichter ausgehen.
    Wir sollten uns mehr für uns selber einsetzen (Arbeitsplätze, Kaufkraft, Produktionsverhältnisse) und auch an die Umwelt denken (Transportwege ect.).
    Was ist eigentlich an "Germany First" falsch? Man kann dennoch fairen handel mit anderen Ländern betreiben. Vielleicht mit etwas weniger gewinn für den Einzelnen (Unternehmer), dafür aber mit deutlichen Mehrgewinn für die Gesellschaft.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...