Chefwechsel beim Stromnetzbetreiber 50Hertz

Berlin (dpa) - Führungswechsel beim ostdeutschen Stromnetzbetreiber 50Hertz: Geschäftsführer Boris Schucht (51) verlässt das Unternehmen Ende Februar nach neun Jahren. Wie 50Hertz am Mittwoch mitteilte, will sich der Manager neuen Herausforderungen stellen. Welche dies sein werden, stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher. Auch Schuchts Nachfolge muss noch geregelt werden. 50Hertz betreibt das Übertragungsnetz mit Hochspannungsleitungen in Ostdeutschland und Hamburg. Im Sommer hatte die bundeseigene Kfw-Bank 20 Prozent des Unternehmens übernommen, um einen Einstieg Chinas zu verhindern. Die übrigen 80 Prozent gehören dem belgischen Versorger Elia.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...