Dresdner erforschen neue Stromnetze für Energiewende

Dresden (dpa/sn) - Dresdner Wissenschaftler erforschen zusammen mit Experten der RWTH Aachen an zellulären Energienetzen. Sie sollen dazu beitragen, dass die Energiewende auf regionaler Ebene umgesetzt wird. Dabei soll auch der neue Mobilfunkstandard 5G zum Einsatz kommen. 5G soll in Zukunft etwa zehnmal so schnell Daten übertragen können wie der derzeitige LTE-Mobilfunkstandard. Das Team besteht aus Maschinenbauern, Energie- und Kommunikationstechnikern. Das Bundeswirtschaftsministerium hat für die nächsten beiden Jahre des Großprojekts drei Millionen Euro an Förderung bewilligt. Hinzu kommen Gelder von den Unternehmen Ericsson und Telekom.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...