Leipziger Lotsen steuern Flughafen Saarbrücken

Saarbrücken/Leipzig (dpa) - Am Flughafen Saarbrücken werden die Piloten nun von Leipzig aus gelotst. Am Dienstagmorgen landeten und starteten die ersten Maschinen, die ihre Anweisungen nicht mehr vom örtlichen Tower erhielten, wie ein Sprecher der Deutschen Flugsicherung der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Saarbrücken ist der erste internationale Flughafen in Deutschland, der aus der Ferne überwacht wird. Die Fluglotsen in Leipzig kontrollieren den rund 450 Kilometer entfernten Flughafen über Kameras und Infrarot-Sensoren.

Die Flugsicherung erwartet, dass sie durch das System ihr Personal effizienter und flexibler einsetzen kann. Das soll Kosten senken und die Produktivität erhöhen. Im nächsten Jahr soll Erfurt angeschlossen werden, dann Dresden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...