Stammzellbank Vita34 baut Kooperation in China aus

Leipzig (dpa/sn) - Das auf die Einlagerung von Nabelschnurblut zur Gewinnung von Stammzellen spezialisierte Unternehmen Vita34 aus Leipzig will seine Aktivitäten in China ausbauen. In der Stadt Yinchuan soll in Kooperation mit der chinesischen Avic Biology eine Stammzellbank aufgebaut werden. Bei einer Chinareise mit dem sächsischen Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) will der Geschäftsführer der Leipziger Firma, André Gerth, in der kommenden Woche mit den chinesischen Partnern sprechen. In den vergangenen Wochen sind 15 Mitarbeiter des chinesischen Unternehmens in Leipzig geschult und mit der Technik vertraut gemacht worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...