Augsburg-Topspiel: Leipzig wieder ohne klassischen Stürmer

Augsburg (dpa) - Spitzenreiter RB Leipzig tritt im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga beim Tabellenzweiten FC Augsburg wieder ohne einen klassischen Stürmer an. Emil Forsberg, Dani Olmo und Christopher Nkunku bilden am Samstag die Offensivabteilung in der zuschauerlosen FCA-Arena. Die Sachsen müssen zudem nach einem positiven Corona-Testergebnis ohne Mittelfeldspieler Amadou Haidara antreten.

Die Augsburger beginnen überraschend ohne ihren Torjäger Florian Niederlechner, der zunächst auf der Bank sitzt. «Wir wollen da kein Risiko eingehen, dass wir beide Mittelstürmer verlieren», sagte Trainer Heiko Herrlich auch mit Blick auf Stürmer Alfred Finnbogason, der sich bei der Nationalelf verletzt hatte. «Er wird wahrscheinlich länger ausfallen», sagte Herrlich, der nach einer Lungenerkrankung seine Mannschaft wieder betreuen kann. Erstmals in der Augsburger Startformation steht der Ex-Gladbacher Tobias Strobl. Leipzig und Augsburg haben nach drei Spieltagen je sieben Punkte auf dem Konto.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.