DTB verzichtet für Turn-WM vorerst auf Schäfer

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) verzichtet für die Weltmeisterschaften in Doha/Katar (25. Oktober bis 3. November) vorerst auf die angeschlagene Schwebebalken-Weltmeisterin Pauline Schäfer (Chemnitz). Cheftrainerin Ulla Koch nominierte zunächst lediglich die zuletzt ebenfalls verletzte Sophie Scheder (Chemnitz), Olympia-Dritte von Rio am Stufenbarren, Elisabeth Seitz, Kim Bui (beide Stuttgart) und Sarah Voss (Köln).

"Diese vier Turnerinnen bilden den Kern der Mannschaft. Die fünfte Position werden wir nach dem Länderkampf am 13. Oktober in Rüsselsheim bekannt geben", sagte Koch. In dem Wettbewerb mit den Riegen aus Frankreich, Italien und der Schweiz werden neben den vier WM-Teilnehmerinnen auch Schäfer und Leah Grießer (Neureut) starten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...