Formel 1: Hamilton siegt in Singapur - Vettel Dritter

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton (England) hat den Großen Preis von Singapur gewonnen und einen großen Schritt Richtung WM-Titel Nummer fünf gemacht. Der 33-Jährige setzte sich auf dem Marina Bay Street Circuit vor Red-Bull-Pilot Max Verstappen (Niederlande) und seinem Titelrivalen Sebastian Vettel (Heppenheim) im Ferrari durch.

"Es kam mir vor wie das längste Rennen in meinem Leben, es war ganz hart. Bei uns hat alles funktioniert", sagte Hamilton. Vettel erklärte: "Wir waren nicht schnell genug im Rennen. Wir wollten aggressiv sein, aber das hat nicht geklappt. Im WM-Kampf hilft dieses Ergebnis sicher nicht. So wie wir gefahren sind, hatten wir keine Chancen. Ich habe vor dem Wochenende gesagt: Wir können nur uns selber schlagen - und wir haben nicht alles gezeigt, was wir können."

Mit dem 69. Formel-1-Sieg seiner Karriere und seinem siebten der Saison baute Hamilton seinen Vorsprung in der Fahrerwertung auf Vettel um zehn weitere Zähler auf 40 Punkte aus.

Renault-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich) beendete das 15. von 21 Saisonrennen auf Rang zehn.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...