Golf: Kaymer mit schwachem Start in Sun City

Golfprofi Martin Kaymer (Mettmann) ist vier Tage nach seinem respektablen fünften Platz in Antalya/Türkei schwach in das Europa-Tour-Turnier in Sun City gestartet. Der ehemalige Weltranglistenerste spielte auf den zweiten neun Löchern vier Bogeys und fiel mit insgesamt 76 Schlägen weit zurück. Nur unwesentlich besser machte es Maximilian Kieffer (Düsseldorf), der nach einem Triple-Bogey an seinem letzten Loch mit einer 75 ins Klubhaus kam.

Die mit 7,5 Millionen Dollar dotierte Konkurrenz in Südafrika ist das letzte Saisonturnier vor dem Finale im Race to Dubai in der kommenden Woche am Arabischen Golf. Dort treten die besten 50 Spieler der Saison an. Der Gesamtsieger erhält eine Sonderprämie von 1,25 Millionen Dollar. 2010 hatte Kaymer die Abschlusswertung der Europa-Tour als zweiter Deutscher nach Bernhard Langer (1981 und 1984) gewonnen.

Von einem solchen Coup ist Kaymer in diesem Jahr allerdings weit entfernt. Vor Sun City belegte er in der Gesamtwertung den 51. Platz und muss daher noch um seine Teilnahme in Dubai bangen. Spitzenreiter im Jahresranking ist British-Open-Sieger Francesco Molinari (Italien), der in Sun City nicht am Start ist. Dort führte nach den ersten 18 Löchern Ryder-Cup-Gewinner Sergio Garcia (Spanien) mit 64 Schlägen und vier Schlägen Vorsprung vor einem Verfolger-Trio.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...