Gülich schafft es als dritte Deutsche in die WNBA

Nationalspielerin Marie Gülich hat es als dritte deutsche Basketballerin in die US-Profiliga WNBA geschafft. Die 23-Jährige wurde in New York bei der Talenteverteilung Draft an zwölfter Stelle vom Klub Phoenix Mercury ausgewählt. Bislang haben nur Marlies Askamp (47) und Linda Fröhlich (38) in der WNBA gespielt. Auch Askamp begann in Phoenix.

"Das ist eine tolle Auszeichnung auch für den deutschen Basketball im weiblichen Bereich. Wir hoffen, dass Marie in der WNBA gut Fuß fasst und künftig unsere Nationalmannschaft verstärkt", sagte Armin Andres, Vizepräsident des Deutschen Basketball Bundes (DBB).

Centerspielerin Gülich, bislang nur viermal für das Nationalteam im Einsatz, hat in den USA vier Jahre an der Oregon State University gespielt. "Sie war schon die ganze Saison auf unserem Radar, aber durch die letzten drei Monate ist sie auf unseren Rankings dann ganz nach oben gekommen", sagte Mercury-Manager Jim Pitman.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...