Halstenberg: Bis Saisonende kein Brettspiel mehr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Leipzig (dpa) - Fußball-Nationalspieler Marcel Halstenberg hat Gesellschaftsspielen für die kommenden Wochen abgeschworen.

«Nach dem kleinen Missgeschick mit Jonas werde ich bis Saisonende kein Brettspiel mehr anfassen und keine Würfel in Bewegung bringen», sagte der 29 Jahre alte Profi von RB Leipzig dem «kicker». Weil er bei der Nationalmannschaft mit dem Gladbacher Jonas Hofmann Backgammon gespielt hat und Hofmann positiv auf das Coronavirus getestet wurde, galt Halstenberg als Kontaktperson, musste 14 Tage in Quarantäne und verpasste neben den Länderspielen auch das Bundesliga-Topduell mit dem FC Bayern München.

«Wir haben sogar mit Maske gespielt, dann bei der Kaffeetafel einen Kuchen geholt und dabei kurz die Maske abgenommen. So schnell kann man als Kontaktperson eins für 14 Tage in Quarantäne geschickt werden», sagte Halstenberg.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.