Kugelstoßer David Storl heiß auf viertes Gold in Serie

Berlin (dpa) - Ex-Weltmeister David Storl will am 7. August als erster Kugelstoßer der Leichtathletik-Geschichte zum vierten Mal in Serie Europameister werden. «Das ist ein ganz großes Ziel, das ich mir gesteckt habe. Darauf bereiten wir uns vor», sagte der 27 Jahre alte Leipziger am Montag in Berlin - 50 Tage vor dem Start der Europameisterschaften (6. bis 12. August).

Storl hatte schon 2012, 2014 und 2016 EM-Gold erkämpft - und auch diesmal gehört der Weltmeister von 2011 und 2013 zum Favoritenkreis. In der europäischen Saisonbestenliste ist der Sachse derzeit aber nur die Nummer sechs. «Mit den 21,18 Metern bin ich nicht ganz so zufrieden, wir wollten eigentlich schon ein höheres Niveau haben», meinte Storl, für den die EM bereits am 6. August mit der Qualifikation mitten in der City beginnt. «Vielleicht stößt man dann in der Quali schon etwas weiter als im Stadion», sagte Storl lachend, «weil die Stimmung da einfach besser ist.»

Auf der «Europäischen Meile» auf dem Breitscheidplatz finden nicht nur die Kugelstoß-Qualifikationen statt. Unter der Gedächtniskirche werden auf einer großen Bühne auch 38 Siegerehrungen zelebriert. Dort sind zudem der Start- und Zielbereich für die Marathonläufe am Schlusstag sowie der Geher-Kurs.

«Wir wollen unsere Sportart in die Stadt tragen. Wir wollen Europa zeigen», sagte Frank Kowalski, Geschäftsführer der Berlin EM 2018 GmbH. Nach Angaben der EM-Macher sind bislang rund 200 000 Tickets verkauft worden - Ziel sind 300 000 Karten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...