Ludwigsburg im ersten Finale ohne Anführer Knight

München (dpa) - Außenseiter MHP Riesen Ludwigsburg muss im ersten Endspiel gegen Alba Berlin um die deutsche Basketball-Meisterschaft auf seinen bislang besten Spieler Marcos Knight verzichten.

Der US-Profi war beim Meisterturnier im Halbfinal-Rückspiel gegen ratiopharm Ulm schwer umgeknickt und humpelte vor Start der Partie am heutigen Freitagabend (20.30 Uhr/Magentasport) gegen den Hauptstadtclub in Straßenkleidung durch den Audi Dome in München. Er stand nicht auf dem Spielberichtsbogen.

«Marcos hat sich leider seinen Fuß verletzt», sagte Riesen-Coach John Patrick direkt vor der Partie bei Magentasport. «Nach dem Spiel konnte er schon nicht gehen. Es ist schade, er hat eine unglaublich wichtige Rolle in unserer Mannschaft. Aber wir haben andere, die diese Rolle vielleicht kompensieren können.»

Der Ausfall von Knight ist ein schwerer Verlust für Ludwigsburg: Dem 30-Jährigen war bislang in allen vier Playoffspielen ein Double-Double - zweistellige Werte bei Punkten und Rebounds - gelungen. Ob er für das Rückspiel am 28. Juni (15.00 Uhr/Magentasport und Sport1) wieder eine Option ist, war zunächst offen.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-581039/4

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.