Motorrad-WM: Fußverletzung bremst Marcel Schrötter aus

Moto2-Pilot Marcel Schrötter startet in Mugello von der Pole Position, am Ende reicht es nur für Rang acht. Grund für die Formdelle ist eine Verletzung.

Mugello (dpa) - Gebremst von einer Fußverletzung hat Motorradpilot Marcel Schrötter nach seinem starken Saisonstart den nächsten Rückschlag verkraften müssen.

Beim Italien-Grand-Prix in Mugello startete der Pflugdorfer zwar von der Pole Position, verpasste am Ende aber als Achter das Podium deutlich. Seit der Grand-Prix-Zirkus in Europa gastiert, fährt der Deutsche in den Rennen nur noch hinterher.

Dabei hatte Schrötter in den ersten drei Saisonläufen zwei Podestplätze erobert. Doch Ende April brach er sich im Training mit einer Geländemaschine zwei Mittelfußknochen und musste operiert werden. «Die vergangenen Rennwochenenden waren durch die Verletzung schon ziemlich zäh, weil ich nicht so fahren konnte wie ich wollte», sagte der momentan beste deutsche Motorradpilot.

«Ich bin nicht viel gefahren, aber einer der Knochen ist komplett durchgebrochen und hat sich leicht verschoben. Daraufhin hatte ich richtige Schmerzen», sagte Schrötter dem Fachportal «Motorsport-Total.com». Auch in Italien war Schrötter im Rennen chancenlos

Auch Philipp Öttl (Ainring) erlebt weiterhin eine schwierige Saison. Der Moto2-Aufsteiger muss noch immer auf die ersten Punkte des Jahres warten. In Mugello wurde er hinter Landsmann Lukas Tulovic (Eberbach) auf Position 21 geführt. «Ich würde sagen, es war eines der besseren Rennen», sagte Öttl und versuchte, dem Rennen einige positive Aspekte abzugewinnen.

Das Moto2-Rennen entschied der Spanier Alex Marquez vor Luca Marini (Italien) und Thomas Lüthi (Schweiz) für sich. In der Moto3-Klasse siegte der Italiener Tony Arbolino vor seinem Landsmann Lorenzo Dalla Porta und dem Spanier Jaume Masia.

In der MotoGP feierte Danilo Petrucci einen Heimsieg. Der Italiener setzte sich nach packendem Finish mit 0,043 Sekunden Vorsprung vor dem Spanier Marc Marquez durch. Hinter dem MotoGP-Titelverteidiger wurde Andrea Dovizioso aus Italien Dritter. In der Moto3 und der MotoGP waren keine deutschen Fahrer am Start. Der siebte Grand Prix des Jahres findet in zwei Wochen im spanischen Barcelona statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...